habstand Als PDF-Dokument ausgeben. Druckt die Berufsbeschreibung mit den wichtigsten Informationen. Druckt die Berufsbeschreibung inkl. aller Adressen.
Achtung! Der Ausdruck kann sehr viele Seiten umfassen!
Fügt die Seite zu ihren Favoriten in My BIC.at hinzu.
EinzeldruckBerufsbeschreibung
GesamtdruckGesamtdruck
   Drucken  
Pdf  

» Berufe von A bis Z


RequisiteurIn

Berufsbeschreibung

RequisiteurInnen sind für die Beschaffung und das Arrangement von Ausstattungsgegenständen (Requisiten) bei Theater-, Fernseh- und Filmproduktionen zuständig. Nach Anweisungen von RegisseurInnen, SzenenbildnerInnen und BühnenbildnerInnen stellen sie die Requisiten wie z. B. Möbel, Dekorstücke, Attrappen aus dem  Fundus (Lager) zusammen oder kaufen neue ein. Zur Arbeit von RequisiteurInnen zählt auch das ordnungsgemäße Lagern, Reinigen und Warten der Requisiten. RequisiteurInnen sind hinter der Bühne, in Werkstätten und Lagerräumen sowie in Besprechungs- und Büroräumen tätig. Sie haben bei ihrer Arbeit engen Kontakt mit dem gesamten Produktionsteam, sowie mit HandwerkerInnen und LieferantInnen.

RequisiteurInnen sorgen für die Bereitstellung von Ausstattungsgegenständen, die bei Bühnen-, Fernseh- und Filmproduktionen eingesetzt werden. In Abstimmung mit dem/der SzenenbildnerIn gestalten sie Einrichtung und Dekor von Bühnen und Studios für Proben, Aufnahmen und Vorstellungen.

Die Requisiten, wie z. B. Möbel, Dekorstücke, Teppiche, Bilder, Blumen und Pflanzen werden entweder aus dem eigenen  Fundus beschafft, von speziellen Leihfirmen gemietet oder selbst hergestellt. Nach Gebrauch werden die Gegenstände von den RequisiteurInnen wieder weggebracht und im Lager von Theater- oder Filmproduktionsfirmen verwahrt. Die Betreuung solcher Lager ( Fundus) obliegt ebenfalls den RequisiteurInnen.

Bei großen Produktionen (v. a. beim Film) wird zwischen Außen- und InnenrequisiteurInnen unterschieden. Während AußenrequisiteurInnen für die  Recherche und Beschaffung der Ausstattung zuständig sind, kümmern sich InnenrequisiteurInnen um die szenische Betreuung direkt am Set (Arrangements, Dekorationen, Anschlüsse).

RequisiteurInnen brauchen gute Kenntnisse der Stilrichtungen verschiedener historischer Epochen und lokaler Regionen und allgemeine Kenntnisse in Kunst- und Kulturgeschichte. Darüber hinaus sollten RequisiteurInnen auch über handwerklich-technisches Geschick und Organisationstalent verfügen, da sie die Requisiten oftmals auch selbst herstellen und reparieren.

RequisiteurInnen hantieren mit Requisiten aller Art, z. B. mit Tischen und Sessel, Betten, Sofas, Teppichen, Bildern, Blumen, Pflanzen, Vasen, Töpfen. Zum Transport der Ausstattungsgegenstände bedienen sie Fahrzeuge, Palettenwägen, Hubstapler usw. Weiters benutzen sie Werkzeuge wie Bohrer, Hämmer, Schraubenzieher, Maßbänder, Wasserwaagen. Sie führen Lager- und Inventarlisten, Stücklisten und andere Dokumente.

RequisiteurInnen arbeiten in den Lagerräumlichkeiten ( Fundus), in Studios und Proberäumen von Film- und Fernsehproduktionen sowie vor und hinter der Bühne von Theatern und Opern. Sie arbeiten mit BerufskollegInnen, mit SzenenbildnerIn, RegisseurInnen, BühnenbildnerInnen und BühnentechnikerInnen und fallweise mit SFX Supervisor (m./w.) zusammen.

Beim Dreh bzw. vor der Theateraufführung haben sie auch direkt Kontakt mit SchauspielerInnnen, wenn sie ihnen z. B. Requisiten überreichen (z. B. Spazierstock) oder sie in die Benützung einer Requisite einweisen (z. B. historisches Motorrad).

  • Vorbesprechungen mit RegisseurInnen, SzenenbildnerIn, BühnenbildnerInnen und BühnentechnikertInnen durchführen
  • Ausstattungskonzepte hinsichtlich der kreativen Vorgaben, der Terminpläne und des Kostenrahmens erstellen
  • Bedarfslisten anlegen, Preiskalkulationen durchführen, Organisations-, Ablauf- und Terminpläne erstellen (z. B. für schnellen Szenenwechsel)
  • Requisiten aus dem hauseigenen  Fundus (Lager) holen oder durch Ankauf, Mietung,  Leasing, Leihe beschaffen, Transporte organisieren
  • Requisiten herstellen, z. B. aus Holz, Kunststoff, Textilien, Papier, Schaumstoff
  • Studios und Bühnen mit Requisiten einrichten und ausstatten; Montagearbeiten, Detailarrangements- und Dekorationen wie z. B. Blumenanordnungen, Faltenwürfe, Tischdekor durchführen
  • Umbauarbeiten bei Szenenwechsel durchführen, Requisiten (z. B. Hüte, Spazierstock, Pfeife, Mantel) an die DarstellerInnen verteilen
  • Requisiten abmontieren, entsorgen, abtransportieren, einlagern
  • Requisiten im hausinternen Lager bzw.  Fundus verwahren und verwalten, Reinigungs-, Wartungs- und Reparaturarbeiten durchführen
  • Theater-, Musical-, Konzert-, Operetten- und Opernhäuser
  • Film- und Fernsehanstalten

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Fundus Recherche

Berufsinfo-Videos

Zoom

 

Your job. Berufe beim Film
 

 

an den Seitenanfang
Wirtschaftskammer Wien
powered by ibw
Auf Facebook mitteilen.
Auf Twitter mitteilen.
Auf Google + mitteilen.
Facebook  Twitter  Google +
Feedback | Impressum